Die Zukunft von DEFI
Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

seit mehr als 8 Jahren existiert das Projekt DEFI an unserem Campus und ist die mit Abstand erfolgreichste eLearning-Initiative. Sie wurde von Studierenden gegründet wurde und seitdem beständig in rein studentischen Händen aufrechterhalten.
Mit dem DEFI-Server konnten vor vielen Jahren erstmals alle Studierenden des Fachbereichs auf einen sortierten und geordneten Pool von Dateien rund um das Medizinstudium zugreifen. Einfach mit den eigenen HRZ-Zugangsdaten auf Klausuren, Mitschriften, Fotostrecken, usw. zugreifen. All das hat Generationen von Studierenden durch das Studium geholfen.
Seit 2 Jahren bieten wir neben dem Server auch DEFI K.O (Kreuzen Online) und die DEFI PJ Evaluation an. Auf DEFI K.O. findet man fast alle Fragen der Vorklinik. Früher existierten nur Papierversionen, welche teilweise sehr unsauber und mit störenden Lösungen versehen waren. Durch uns finden sich nun alle Klausuren an einem Ort, so wie man es eigentlich nur von Thieme Examen Online kennt. Wer Klausuren kreuzen will kommt zumindest in der Vorklinik nicht mehr an DEFI K.O. vorbei.
Die PJ Evaluation bietet direkt auf einen Blick Auswertungen zu Kliniken, Fächern und was einen dort erwartet.
Weitere Projekte, wie Lehrvideos, eine DEFI App für Windows 8, sowie DEFI K.O. für die Klinik wurden im Laufe der Zeit nebenher realisiert und stehen teilweise kurz vor der Vollendung...
...doch so wie es aktuell um das DEFI-Team bestellt ist, werden diese neuen Projekte leider nicht mehr fortgeführt werden können. Aktuell besteht das Kernteam aus 2 berufstätigen Ärzten und einem Studierenden im 6. Klinischen Semster, d.h. kurz vor Examen und PJ.
Wir haben dieses Projekt seit teilweise mehr als 6 Jahren rein ehrenamtlich in unserer Freizeit aktiv mitgestaltet und euch und uns damit das Studium erleichtert. Leider finden wir keine oder kaum noch Zeit um neue Entwicklungen voranzutreiben bzw. um bestehende Projekte weiter zu pflegen und zu betreuen.
Was heißt das konkret? Wir suchen neue Mitglieder für das DEFI-Team die unsere Arbeit langfristig weiterführen können und wollen. Technische Expertise ist dafür NICHT notwendig, bei der Weiterentwicklung alter Plattformen und Ideen jedoch hilfreich.
Sollten wir bis Ende August keine Mitglieder finden die uns unterstützen, bleibt uns, so leid es uns selbst tut, keine andere Wahl als den DEFI-Server zum Ende des abzuschalten.
D.h. es werden keine Erstsemester mehr Zugriff auf den DEFI haben und langfristig werden alle Daten und somit die Arbeit vieler Studierenden aus vielen Jahren verloren gehen.
Das Projekt DEFI K.O. lässt sich für uns aktuell noch mit wenig Aufwand administrieren, sollte sich dies jedoch ändern, ist auch leider dieses Projekt gefährdet.
Wir hoffen auf Eure Unterstützung, damit unsere Projekte auch noch lange alle Studierenden unterstützen!

Euer DEFI-Team